Kontakt

Das ganze Smart Home auf einem Bildschirm

Die systemübergreifende Verbindung auf einem Bildschirm

Direkter Zugriff: Der Jung Launcher stellt als multifunktionale Bedienoberfläche sämtliche Anwendungen bzw. Apps im Überblick dar, die auf den Smart-Control Bedienpanels installiert sind. Ein Fingertipp auf das entsprechende Icon genügt, um die gewünschte Anwendung direkt auszuwählen. Und dabei ist der Anwender flexibel: Alle Apps laufen parallel, sodass jederzeit zwischen ihnen umgeschaltet werden kann. Natürlich ist es darüber hinaus möglich, bei Bedarf weitere Apps hinzuzufügen.

Mit den folgenden Jung Anwendungen kombiniert der Launcher die verschiedenen Systeme zur Haussteuerung auf einer Oberfläche:

Facility Pilot Server
KNX-Installationen für beispielsweise Gewerbeobjekte oder Privatbauten mit individuellen Anpassungen lassen sich mittels Facility Pilot Server in idealer Weise darstellen und steuern. Dank einer klaren Strukturierung der vielfältigen Inhalte wird die Grundlage für die einfache Bedienbarkeit geschaffen. Wahlweise erfolgt die Visualisierung über die einheitliche Jung GUI oder eine frei gestaltbare Benutzeroberfläche, die die individuellen Ansprüche der Anwender berücksichtigt.

Smart Visu Server
Für eine Standard-KNX-Installation in einem klassischen Einfamilienhaus oder der Eigentumswohnung erfolgt die Visualisierung über den Smart Visu Server. Über das Menü „Smart Visu Home“ kann der Anwender sogar eigene Einstellungen und Aktionen vornehmen, wie beispielsweise zeitgesteuerte Schaltungen, Wenn-Dann-Ereignisse oder Status-Anzeigen.

eNet
Das Funk-System eNet bietet gleich zwei Möglichkeiten zur Darstellung auf dem Jung Launcher: Über die Verbindung mit dem eNet Server werden sämtliche eNet-Funktionen und Szenen mittels der im Server integrierten, browsergestützten Visualisierung eNet Home dargestellt. Alternativ kann die Darstellung auch über die Anbindung an das eNet IP-Gateway und die zugehörige App erfolgen. Die logische Strukturierung nach Räumen, Funktionen und Favoriten sorgt in jedem Fall für einen guten Überblick und eine intuitive Bedienung.

Türkommunikation
Über die Verknüpfung mit dem Siedle Smart Gateway schließlich werden die Smart-Controls außerdem zu großformatigen Video-Sprechstellen für die Türkommunikation – angezeigt auf dem Jung Launcher. Die übersichtlich strukturierte Oberfläche ermöglicht dabei eine einfache und komfortable Bedienung. Die große, klare Anzeige schafft zudem mehr Sicherheit auf einen Blick.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Multifunktionale Bedienoberfläche: Der Jung Launcher stellt alle auf den Smart-Controls installierten Anwendungen bzw. Apps im Überblick dar.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Die Smart-Controls zum Wandeinbau stehen mit einer Bildschirmdiagonale von 178 mm, 256 mm, 396 mm und 470 mm zur Verfügung.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

KNX-Installationen für beispielsweise Gewerbeobjekte oder Privatbauten mit individuellen Anpassungen lassen sich mittels Facility Pilot Server in idealer Weise darstellen und steuern.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

KNX-Installationen für beispielsweise Gewerbeobjekte oder Privatbauten mit individuellen Anpassungen lassen sich mittels Facility Pilot Server in idealer Weise darstellen und steuern.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Für eine Standard-KNX-Installation in einem klassischen Einfamilienhaus oder der Eigentumswohnung erfolgt die Visualisierung über den Smart Visu Server.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Für eine Standard-KNX-Installation in einem klassischen Einfamilienhaus oder der Eigentumswohnung erfolgt die Visualisierung über den Smart Visu Server.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Über die Verbindung mit dem eNet Server werden sämtliche eNet-Funktionen und Szenen mittels der im Server integrierten, browsergestützten Visualisierung eNet Home dargestellt. Alternativ kann die Darstellung auch über die Anbindung an das eNet IP-Gateway und die zugehörige App erfolgen.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Über die Verbindung mit dem eNet Server werden sämtliche eNet-Funktionen und Szenen mittels der im Server integrierten, browsergestützten Visualisierung eNet Home dargestellt. Alternativ kann die Darstellung auch über die Anbindung an das eNet IP-Gateway und die zugehörige App erfolgen.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Über die Verknüpfung mit dem Siedle Smart Gateway werden die Smart-Controls zu Video-Sprechstellen für die Türkommunikation – angezeigt auf dem Jung Launcher.

Der Jung Launcher
Quelle: Jung

Über die Verknüpfung mit dem Siedle Smart Gateway werden die Smart-Controls zu Video-Sprechstellen für die Türkommunikation – angezeigt auf dem Jung Launcher.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG