Kontakt

Noch besser gemacht

Die Gira Wohnungsstation Video AP ist im Markt gefragt. Kein Wunder, lässt sie sich doch einfach installieren und passt in alle formschönen Schalterprogramme von Gira. Doch was gut ist, lässt sich noch besser machen. Deshalb bietet Gira die Wohnungsstation Video AP Plus an mit zusätzlichen Funktionen für eine noch komfortablere Nutzung.

Einfach zu bedienen, in der Optik kompakt und elegant: Die Wohnungsstation Video AP ist homogen in der Front und wird dank kapazitiver Sensortechnik über ein nur leichtes Berühren der Tasten bedient. Sie besitzt 5,6 cm [2,2“] großes TFT-Farbdisplay der neuesten Generation. Betrachter profitieren von einer guten Sichtbarkeit aus verschiedenen Blickwinkeln und von der hohen Tiefenschärfe – besonders dann, wenn der Besucher etwas weiter von der Tür entfernt steht. Darüber hinaus sind Systemeinstellungen per On-Screen Display möglich, ähnlich wie bei TV-Geräten. Das Display schaltet sich automatisch ein, sobald es an der Tür klingelt, es kann aber auch auf manuellen Betrieb umgestellt werden. Für eine hohe Bediensicherheit können Internrufe und Schalthandlungen individuell mit Namen versehen werden. Und die Freisprechfunktion reagiert so sensibel, dass der Sprecher nicht unmittelbar am Mikrofon stehen muss, um verstanden zu werden.

Gegenüber der Standard-Variante weist die Gira Wohnungsstation Video AP Plus zusätzliche Funktionen für eine noch komfortablere Nutzung auf. So lässt sich beispielsweise nicht nur sehen, wer vor der Tür steht, sondern auch, wer davor gestanden hat, als man selbst gerade nicht zu Hause war: Im lokalen Bildspeicher werden die entsprechenden Sequenzen festgehalten. Zudem können bis zu zehn eigene polyphone Klingeltöne auf der integrierten microSD-Speicherkarte hinterlegt werden.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG