Kontakt

10 Jahre iPhone

Eine Revolution auch für das Smart Home

10 Jahre iPhone

Warum gerade das iPhone? Warum Apple – ein Unternehmen, das bis zum allerersten iPhone noch nie ein Mobiltelefon gebaut hatte? Gründe dafür gibt es viele: das seinerzeit atemberaubende Design, der revolutionär große Touchscreen ohne Tastatur. Aber auch der Mut, ein eigenes Betriebssystem iOS zu entwickeln. Und einige technische Errungenschaften, die Steve Jobs und seine Mannschaft – und das ist typisch für Apple – vorgefunden, aufgegriffen, miteinander kombiniert und schlicht besser gemacht haben als andere. Mobile Prozessoren etwa, die in ausreichender Schnelligkeit auf einem Touchscreen liefen, ohne den Akku kollabieren zu lassen. Oder gehärtetes Glas für Bildschirme, die auf die zarteste Berührung blitzschnell reagierten. Oder eine neue Generation von Mobilfunknetzen wie 3G beziehungsweise UMTS. Der Hauptgrund aber war: Apple hat alle Funktionen entschieden einfacher gemacht.

Das erste iPhone (inoffiziell iPhone 2G oder iPhone EDGE genannt) wurde am 9. Januar 2007 in San Francisco vorgestellt. In den Verkauf kam es in den USA ab Ende Juni, in Deutschland ab November 2007. Ein halbes Jahr später folgte die nächste Generation, das iPhone 3G, das erste iPad erblickte das Licht der Öffentlichkeit im Januar 2010. Etwa zu diesem Zeitpunkt sollten sich die Wege von Gira und Apple kreuzen.

Gira war bereits seit den 1990er Jahren in Richtung Digitalisierung der Gebäudetechnik unterwegs. So gehören wir zu den Gründungsmitgliedern der European Installation Bus-Association EIBA, die später EIB und heute KNX-Association genannt wird. Sukzessive haben wir Produkte und Lösungen für das intelligente Gebäude auf Basis eines KNX Systems entwickelt. Mit dem Gira HomeServer kam dann 1998 der erste "Bordcomputer" für das intelligente Gebäude auf den Markt. Er verband die Elektroinstallation des KNX Systems mit Computernetzwerken und dem Internet.

Daraus resultierten wiederum zahlreiche technische Herausforderungen, etwa die Visualisierung der Gebäudetechnik. Bereits 2006 setzte Gira auf das InfoTerminal Touch, das erste Bedientableau mit Touchscreen-Technik. Das iPhone war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht erfunden.

Trotzdem trieb Gira schon damals die Steuerung über mobile Geräte voran. Ein entscheidender Schritt war hier die Zusammenarbeit mit Eric Haus, dessen Eigenheim 2009 für eine Referenzreportage aufbereitet werden sollte. Eric Haus, gelernter Chirurg, war (und ist immer noch) ein enthusiastischer Apple-Fan, der sein neues Wohnhaus unbedingt mit der Technik von Gira, aber eben auch mobil mit dem iPhone steuern wollte. Beim Fotoshooting 2010 kam erstmals auch das damals brandneue iPad zum Einsatz – Eric Haus hatte eines der ersten Geräte in Deutschland ergattert.

Realisiert wurden hier Lösungen – gemeinsam mit dem Gira Entwickler Markus Fromm-Wittenberg und System-Integrator Stefan Romeike –, die heute selbstverständlich für das Smart Home sind. Wichtige Meilensteine auf dem Weg dorthin waren das Gira Interface Design, das für iPhone und iPad angepasst wurde, und die Gira HomeServer App.

Markus Fromm-Wittenberg, heute Leiter Anwendung und Kooperation Gebäudesystemtechnik bei Gira, ist davon überzeugt, dass die Steuerung der Gebäudetechnik über mobile Geräte ein entscheidender Schritt in Richtung Smart Home waren. Bei den mobilen Geräten hatte Apple seinerzeit die Nase vorn, und zwar weit vorn. Denn die Android-Betriebssysteme wurden erst mit erheblicher Zeitverzögerung wirklich leistungsfähig. iPhones und iPads dagegen gehörten zu den ersten Geräten, die eine mobile Steuerung und Überwachung erlaubten. Sie wurden von Kunden als "sexy" empfunden und sind bis heute nicht selten das entscheidende Argument, Bauherren und Renovierer zur Installation eines KNX Systems zu bewegen.

Und um die Apple-Produkte waren echte Hypes entstanden, die auf das intelligente Gebäude "abfärbten". Vor allem aber wurde die Marke Apple gleichbedeutend für Innovationen wahrgenommen. Insofern zieht Markus Fromm-Wittenberg rückblickend das Fazit: "Apple ist eine superstarke Marke, die erheblich dazu beigetragen hat, die Gebäudetechnik im Markt zu implementieren." Genau betrachtet führen diese Wurzeln zurück zum ersten iPhone. Quelle Gira

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG