Kontakt

Kooperationen für eine perfekte Vernetzung im Smart Home

Die Zusammenarbeit mit anderen Marktführern stärkt die Marke Busch-Jaeger – Faszinierende Möglichkeiten für die Kunden, auch weiße Ware kann ins Smart Home integriert werden.

Von Kooperationen profitieren nicht nur innovative Unternehmen wie Busch-Jaeger. In erster Linie bieten diese Verbindungen dem Kunden ungeahnt faszinierende Möglichkeiten, um das Leben und die Vernetzung im Smart Home noch komfortabler zu gestalten. Ob bei Entertainment, Haushaltsgeräten oder im Garten – Busch-Jaeger setzt auf starke Kooperationspartner. Zu denen zählen Bang&Olufsen, Gardena, Miditec, Miele, Philips und Tunstall. Die neueste Kooperation ist die mit der BSH Haushaltsgeräte GmbH, einem Unternehmen der Robert Bosch GmbH, in Verbindung mit der offenen Smart-Home-Plattform mozaiq.

Busch-Jaeger gibt durch eine intelligente Verknüpfung mit anderen Systemen und Geräten im Smart Home sowie mit Internetdiensten und Dienstleistungen wichtige Impulse für die fortschrittliche Vernetzung. Clever werden Systemwelten miteinander verbunden. So werden weiße Ware und Elektroinstallationstechnik zusammengebracht. Das präsentierte Busch-Jaeger auf der IFA im vergangenen Jahr in der vorgestellten Studie mit BSH, dem größten Hausgeräte-Hersteller in Europa: Ganz einfach können in der Küche BSH-Geräte, wie beispielsweise Spülmaschine, Backofen oder Kühlschrank, an Busch-free@home®, dem innovativen System für den unkomplizierten Zugang zum intelligenten Wohnen, angebunden werden. Das Busch-free@homePanel® oder auch ein mobiles Endgerät zeigen Informationen zu Status oder Laufzeiten. Innovative Technik übernimmt Kontrollauf-gaben für Feinschmecker und Kochbegeisterte oder ermöglicht mit einem Alles-Aus-Befehl die optimale Steuerung der Küchengeräte und bietet damit ein Höchstmaß an Sicherheit. Die Schnittstelle dafür bietet mozaiq.

Busch-free@homePanel 7

Das Busch-free@homePanel 7“ ermöglicht eine komfortable und intuitive Haussteuerung.

Quelle: Busch-Jaeger


Schnittstelle mozaiq vernetzt Busch-Jaeger mit anderen Produkten und Diensten

Busch-Jaeger nutzt die offene Softwareplattform mozaiq, um sein Smart-Home-System mit weiteren Produkten und Diensten zu vernetzen. Diese erweitert bisherige individuelle Lösungen für die Hausautomatisierung und schafft geräteübergreifende Kompatibilität. Hierbei helfen auch bereits vorhandene Programmierschnittstellen (APIs), um Verknüpfungen zu verschiedenen Systemen schnell und problemlos zu realisieren.

Dazu zählt beispielsweise auch eine Studie mit dem Hausnotrufdienst der Firma Tunstall, ein weltweit führender Anbieter von Telehealthcare- und Kommunikationslösungen, der an Busch-free@home® angebunden werden kann. Das Hausrufnotsystem ist für ältere und potenziell hilfsbedürftige Menschen konzipiert. Das Hausnotrufgerät steht im Haus des Bewohners/Nutzers und stellt die Verbindung zur Notrufzentrale bzw. dem Servicecenter des Diensteanbieters her. Deren Mitarbeiter können die hilfsbedürftige Person direkt unterstützen, indem zuvor festgelegte Aktionen ausgeführt werden. Dazu zählen unter anderem: Licht anschalten, Fernseher oder Radio ausschalten und einer berechtigten Vertrauensperson die Wohnungstür über das Türkommunikations-System Busch-Welcome® öffnen.

Softwareplattform mozaiq
Quelle: Busch-Jaeger

Energie clever nutzen mit Busch-free@home®

Im Bereich der Energieeffizienz stellte Busch-Jaeger eine Anbindung eines Photovoltaik- und Batteriespeicher-Systems an Busch-free@home® im Rahmen einer Studie vor. Hauseigentümer und Vermieter können mit dem Energiespeichersystem REACT (Renewable Energy Accumulator and Conversion Technology) von ABB überschüssige, von ihrer Solaranlage während der Spitzenzeiten produzierte Energie speichern und zu einem anderen Zeitpunkt nutzen. Der innovative Photovoltaik-Wechselrichter wird direkt mit dem System Access Point, dem Herzstück von Busch-free@home®, verbunden.

Die Daten des angebundenen REACT-Systems, wie beispielsweise der Speicherstatus, werden automatisch über die gewohnte Busch-free@home® Nutzeroberfläche angezeigt und können im intuitiv bedienbaren Menü verwendet werden. Dort kann über den Menüpunkt „Aktionen“ eine intelligente Verknüpfung verschiedener Abläufe im Smart Home hergestellt werden. Durch die clevere Nutzung lässt sich beispielsweise der Eigenverbrauch optimieren.

Überschüssige Solarenergie kann mit dem Energiespeichersystem REACT in Verbindung mit Busch-free@home® gezielt im Haus eingesetzt werden.

Quelle: Busch-Jaeger

Busch-free@home®

Garten, Licht oder Home-Entertainment – Lang bewährte Kooperationen bieten große Vielfalt

Die Kooperation von Busch-Jaeger und Gardena, führender Hersteller für Gartenpflege und europaweit Marktführer für Bewässerungssysteme, offenbart faszinierende Möglichkeiten für die eigene Botanik. Gemeinsam bieten die Unternehmen anspruchsvollen Anwendern innovative und zeitsparende Lösungen für ein perfektes Gartenerlebnis. Denn mit dem Busch-ComfortPanel® lässt sich die grüne Oase ganz einfach und komfortabel nach den eigenen Bedürfnissen vom Haus aus steuern. Busch-Jaeger und Gardena machen die Bewässerung des Rasens oder die Steuerung einer effektvollen Gartenbeleuchtung einfach und bequem wie nie. Die Markenkooperation von Busch-Jaeger und Gardena eröffnet neue Dimensionen für die komfortable Steuerung der Gartentechnik durch die Einbindung in die KNX-Gebäudesteuerung.

Ziel der Zusammenarbeit von Busch-Jaeger und Philips ist es, der Lichtsteuerung insbesondere im Smart Home durch innovative technische Entwicklungen neue Impulse zu geben und sowohl privaten als auch gewerblichen Endkunden im Zusammenspiel von Leuchten und Lichtsteuerungen ein Höchstmaß an Investitionssicherheit zu bieten. Die perfekte Kombination innovativer LED-Leuchtmittel von Philips mit der intelligenten Lichtsteuerung von Busch-Jaeger steht dabei im Fokus. Die beiden Marktführer bieten mit der Kooperation nicht nur attraktive Gestaltungsmöglichkeiten durch elegantes Design, sondern auch perfekte technische Lösungen und eine intuitive Bedienung für leuchtende Momente im Smart Home. Philips Hue-Lampen können sowohl in Busch-free@home® Szenen eingebunden, über einen Busch-free@home® Sensor oder auch über ein Zeitprogramm gesteuert werden. In Verbindung mit einer KNX-Anlage ist eine komfortable Steuerung über das Busch-ComfortPanel® möglich.

Busch-ComfortPanel®

Die Gardena-Gartentechnik kann über das Busch-ComfortPanel® bequem gesteuert werden. Auch Unterhaltungselektronik von Bang&Olufsen sowie Küchengeräte von Miele können über dieses Panel navigiert werden.

Quelle: Busch-Jaeger


Starke Kooperationspartner bereichern das Angebot von Busch-Jaeger

Der Hersteller von High-End-Komponenten für die Unterhaltungselektronik Bang&Olufsen eröffnet zusammen mit Busch-Jaeger eine neue Dimension von Wohnkomfort. Ein Tastendruck an der Bang&Olufsen-Fernbedienung beispielsweise genügt, um aus dem Fernsehabend ein beeindruckendes Home-Cinema-Erlebnis zu machen. Der Lieblingsfilm startet, gleichzeitig werden das Licht gedimmt und die Jalousien geschlossen. Auf diese Weise sind auch andere Bereiche der Haustechnik bequem vom Sessel aus fernsteuerbar und abrufbar – von der Raumtemperaturregelung bis hin zu Stör- und Alarmmeldungen. Busch-Jaeger bietet auch die Möglichkeit, das Sonos-Sound-system in die KNX-Steuerung einzubinden.

Busch-Jaeger ermöglicht durch die Kooperation mit Miele, Premiummarke für Küchengeräte, dass der Lebensraum Küche auch in die Gebäudesystemtechnik für das intelligente Haus integriert werden kann. Informationen und Daten der Küchengeräte von Miele werden an das Busch-ComfortPanel® von Busch-Jaeger in das KNX-System übertragen und sind dort abrufbar.

Die Kooperation mit der Miditec Datensysteme GmbH, dem führenden Spezialunternehmen für Zutrittskontroll-, Zeiterfassungs- und Sicherheitssysteme, bietet Busch-Jaeger zum einen die Möglichkeit, die verschiedenen Schalterprogramme durch darauf abgestimmte Module für die Zutrittskontrolle zu ergänzen und auf diese Weise für neue Einsatzbereiche auszustatten. Zum anderen eröffnet die Kombination der Busch-Jaeger Gebäudesystemtechnik mit den Miditec-Lösungen neue Möglichkeiten für die sinnvolle technische Vernetzung im intelligenten Gebäude. Egal ob es sich um einen Hochsicherheitstrakt einer Bank oder die komfortable Nutzung von Hotelzimmern und Bürogebäuden handelt.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG