Kontakt

vitaLED® 2.0 bietet Erfolg, Gesundheit und Lebensqualität

Mehr Erfolg, Gesundheit und Lebensqualität mit einer intelligenten Beleuchtungslösung aus Sundern: vitaLED® 2.0 spendet Licht zur Unterstützung der Leistungskurve im Einklang mit dem menschlichen Biorhythmus.

vitaLED 2.0
Quelle: Brumberg

„Künstliches Licht macht einen Raum nicht nur einfach hell, sondern kann die menschliche Hormonsteuerung positiv beeinflussen“, erläutert Johannes Brumberg, Inhaber und Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens. „Licht ist Leben – nach diesem Leitgedanken haben wir vitaLED® entwickelt. Das Besondere: Mit dem Beleuchtungssystem vitaLED® 2.0 kann nicht nur der gesamte RGB-Farbraum abgebildet werden, sondern auch der komplette Weißlichtbereich von 2.000 bis 10.000 Kelvin gesteuert werden“, betont Brumberg.

Die Welt hat sich stark verändert – die Menschen müssen diesem Wandel standhalten. Insbesondere der Einzug von modernen Techniken, wie Internet oder Mobiltelefon, sorgen für eine permanente Kommunikationsflut. Daher ist es besonders wichtig, die tägliche Flut an Reizen zu minimieren und sich gezielt Ruhezonen zu schaffen und Momente der Entspannung bewusst wahrzunehmen. Das Licht spielt in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Vor allem nicht-visuellen Lichtwirkungen können beispielsweise den Blutdruck, die Körpertemperatur, die Stoffwechselvorgänge sowie alle anderen zeitlich getakteten Vorgänge beeinträchtigen.

vitaLED®-Beleuchtungssystem verfügt über großes Farbspektrum

Unterschiedliche Situationen erfordern unterschiedliche Anforderungen an das Beleuchtungssystem. Klassische Lichtquellen, wie z.B. die Glüh- oder die Halogenlampe, können das dafür benötigte Farbspektrum nicht abbilden. Anders ist das bei dem vitaLED®-Beleuchtungssystem von Brumberg: Durch das wesentlich größere Farbspektrum und die Möglichkeit der Anpassung des Vitalverlaufs wird der menschliche Biorhythmus positiv beeinflusst. Das hat zur Folge, dass der Mensch beispielsweise leistungsfähiger und die Konzentration deutlich gesteigert werden kann, sogar Heilungsprozesse können beschleunigt werden.

Wissenschaftliche Erkenntnisse genutzt

Dass vitales Licht die Leistungskurve des Menschen in Einklang mit seinem Biorhythmus bringt, ist wissenschaftlich belegt. Um diesen positiven Effekt zu nutzen, wurde das Farblichtsystem vitaLED® von Brumberg in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Südwestfalen unter Leitung von Professor Ulrich Kuipers entwickelt: Neue Beleuchtungstechnologien mit LEDs ermöglichen, neben erheblichen Einsparungen elektrischer Energie und der Reduktion von CO2-Emissionen, die Realisierung von gesundem Licht, das das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Menschen positiv beeinflusst. Hierfür ist ein Beleuchtungssystem erforderlich, mit dem das künstliche Licht nach dem Vorbild des natürlichen Lichts über den Tag verändert wird. vitaLED® 2.0 ermöglicht eine solche, spektrale Lichtsteuerung. Blauempfindliche Fotorezeptoren auf der menschlichen Netzhaut steuern die Produktion wichtiger Hormone im Gehirn wie z.B. Melatonin und Serotonin, sowie Cortisol. Das „Schlafhormon“ Melatonin macht müde und senkt die Aktivität, Cortisol ist ein „Stresshormon“, Serotonin wirkt stimmungsaufhellend und motivierend.

vitaLED 2.0
Quelle: Brumberg

Variabler Blaulichtanteil wirkt auf menschliche Hormone

Der Schlüssel zum Erfolg bei vitaLED® 2.0 liegt im Weißlicht: Durch seinen variablen Blaulichtanteil kann es die Stimmungen des Menschen positiv beeinflussen: Die Steuerung der Produktion menschlicher Hormone erfolgt über Blauanteile im Licht. Kaltes Licht hat sehr hohe Blauanteile, es wirkt aktivierend, die Melatoninproduktion wird unterdrückt, im Gegenzug wird Serotonin produziert. Warmes Licht hat wenig Blauanteile und hohe Rotanteile, es wirkt beruhigend und entspannend. Unter diesen Voraussetzungen ist es möglich, dass das Licht seine wissenschaftlich erwiesene Wirkung entfaltet und für eine angenehme, natürliche Atmosphäre sorgt.

Leichte und vielfältige Steuerungsmöglichkeiten

Das Beleuchtungssystem vitaLED® besticht zudem mit einer leichten Bedienbarkeit. Für vitaLED® 2.0 stehen dem Anwender technologisch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Grundsätzlich wird für alle Steuerungsvarianten der vitaLED®-Master mit unterschiedlichen Zusatzmodulen benötigt. Die erste Steuerungsvariante ist die Integration in die Gebäudesystemsteuerung (KNX) über alle gängigen Schnittstellen (Dali, DMX, 1-10V). Darüber hinaus bietet Brumberg zwei weitere Lösungen an: Zum einen eine LAN-Modul basierte Lösung, welche über den Browser (über PC, Smartphone, Tablet) mittels vollvisualisierter Bedienoberfläche und zusätzlich über Taster, SensorTouchPanel oder Funkfernbedienung steuerbar ist. Diese, von der GGT (Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik®) zertifizierte Bedienoberfläche bietet acht verschiedene Steuerungsmodi wie beispielsweise den Vitalverlauf, die Farbauswahl über ein Farbdreieck oder eine Einzelfarbsteuerung.

Die zweite, besonders leicht nachrüstbare Beleuchtungslösung ist vitaLED® smart, die mit ihrer intuitiven Bedienung über Bluetooth punktet: So muss zur Steuerung lediglich eine App auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden. Die Signalübertragung wird über eine Bluetooth-Verbindung realisiert, so dass nicht einmal ein WLAN-Netz vorhanden sein muss.

vitaLED® 2.0 bietet große Produkt- und Designvielfalt

vitaLED® 2.0 schafft durch Downlights in unterschiedlichen Größen und Formensprachen eine neue Leuchtenvielfalt sowie neue Möglichkeiten im Design. So bietet Brumberg die intelligente Beleuchtungstechnologie in diversen Ein- und Aufbauleuchten sowohl für Wände als auch für Decken an. Darüber hinaus ist im Sortiment eine hochwertige Flexplatine für indirekte und Akzentbeleuchtung vorhanden. Leuchten für den Outdoorbereich – wie Bodeneinbauleuchten und Panelleuchten, sowie LED-Einsätze, die in Einbauleuchten mit verschiedenen Deckenausschnittmaßen verwendet werden können – komplettieren das Portfolie des professionellen Leuchtenherstellers für vitaLED® 2.0. Kurz: Die Vielfalt der Produkte und Designs von vitaLED® 2.0 ist so vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG