Kontakt

Mini-BHKW

Blockheizkraftwerke, kurz BHKW, erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme und sind somit sehr energieeffizient. Sie erreichen Wirkungsgrade von 80-90%.

Aus der eingesetzten Primärenergie werden also bis zu 90% Strom und Wärme erzeugt! Mit kompakten Mini-BHKWs können auch kleinere Gebäude, wie beispielsweise Einfamilienhäuser, von dieser Technik profitieren.

Ein Mini-BHKW lässt sich mit der bereits vorhandenen, herkömmlichen Haustechnik kombinieren. Daher bietet es sich sowohl im Neubau als auch bei Gebäudemodernisierungen an. Die benötigte Leistung ist von dem Bedarf abhängig und wird diesem angepasst.

Bei bestimmten Voraussetzungen ist der Einsatz des Mini-BHKW besonders von Vorteil. Grundsätzliche Voraussetzung ist immer der gleichzeitige Bedarf von Wärme und Strom. Neben einer möglichst hohen Anzahl von Vollbenutzungsstunden sollte der durch das Mini-BHKW erzeugte Strom zu einem hohen Grad genutzt werden, damit das Mini-BHKW wirtschaftlich arbeitet.

Mikro-KWK-Anlagen

Für Einfamilien- bzw. Zweifamilienhäuser mit einem vergleichsweise niedrigen Wärmebedarf sind die sogenannten Mikro-KWK-Anlagen besser geeignet als die Mini-BHKW. Die Mikro-KWK-Anlagen weisen im thermischen Bereich Leistungen von etwa 4-10 kW und elektrische Leistungen von 1 kW auf. Für den Fall, dass der Bedarf zweitweise über diesen Werten liegt, ist ein Brenner integriert, der zusätzliche Leistung liefert.


Videos

Mit diesen Beiträgen können Sie sich zusätzlich informieren.


Weitere Inhalte

Die folgenden Themen könnten Sie auch interessieren.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG