Kontakt

Energiesparen - dank Energiekostenmessung

Neben steigenden Strompreisen ist die geringere Belastung für Umwelt und Klima ein immenser Antrieb, den Stromverbrauch einzudämmen und sich auf die Suche nach Stromfressern zu begeben.

Selbst im Standby-Modus haben die meisten Geräte noch einen - insbesondere auf die Laufzeit gesehen - erheblichen Stromverbrauch. Mit einem Energiemessgerät, das zwischen Stromnetz und dem Endgerät geschaltet wird, ist eine vorübergehende Überwachung des Stromverbrauchs möglich. Neben der verbrauchten Energiemenge (vergleichbar mit einem Stromzähler) wird auch die aktuell benötigte Leistung mit angezeigt.

Werden durch dieses Vorgehen sämtliche Stromfresser identifiziert und die Standby-Geräte mit einer schaltbaren Steckdosenleiste versehen, amortisiert sich der Kauf des Energiemessgerätes oft innerhalb kürzester Zeit.

Falls eine dauerhafte Überwachung gewünscht ist und ein Rückfall in alte Gewohnheiten verhindert werden soll, empfiehlt sich der feste Einbau eines Energiemesssystems. Hierbei überwacht das Messgerät beispielsweise einzelne Stromkreise oder die komplette Wohnung und steht in Korrespondenz mit Ihrem Smartphone oder PC.

Dadurch kann z.B. der Stromverbrauch graphisch über einen beliebigen Zeitraum hinweg angezeigt werden.

Die Vorteile sind:

  • ständige Überwachung Ihrer Endgeräte
  • aussagekräftigere Darstellung des Lastgangs
  • Aufdeckung von über einen größeren Zeitraum sichtbaren Einsparpotentialen
  • sofortige Eingriffsmaßnahmen bei ungewöhnlichen Lastgangverläufen möglich

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG